Schule mit Schwerpunkt Musik

Letzte Neuigkeiten

  • Salut, ca va!
    23.3.2017

    Im Rahmen des Musik- und Französischunterrichtes der 7b (Musik: 7a/b) entstand eine "Neuproduktion" des Chansons "Salut, ca va". Die Schülerinnen und Schüler der 7a/b spielten mit ihren Instrumenten eine von Herrn Olaf Deller speziell arrangierte Musik. Der Chanson wurde im Französischunterricht mit Frau Baumgärtner (7b) bearbeitet. Bm

  • Schulkinowochen & hr - Filmvertonung live!
    14.3.2017

    Am vergangenen Freitag hat die Klasse 9b nach mehrwöchiger Vorbereitung und Proben im Rahmen des Unterrichts den Film "The old man and the bird" vertont und live im Filmmuseum Frankfurt dargeboten. Das Projekt fand im Rahmen der Schulkinowochen und in Zusammenarbeit mit dem hr statt. Professionelle Unterstützung bekam die Klasse von Andreas Hepp, Schlagzeuger des hr-Sinfonieorchesters. Das Projekt bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Filmmusik und deren Bedeutung genauer zu untersuchen, sowie Erfahrungen mit der Anforderung der Präzision von Klängen und Geräuschen zum Film zu machen. Es war ein tolles Klangerlebnis und die Klasse bekam anerkennenden Applaus von den anderen Projektteilnehmern und Musikern. Lh, Cd

  • Einladung zum 57. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    1.3.2017

    Dienstag, den 14. März 2017, "Lügen kann ich am besten...", Musikkabarett von und mit Thorsten Larbig, Regie: Gisa Bergmann Thorsten Larbig, vielen bekannt als pianistischer Sparringspartner von Jo van Nelsen, Sabine Fischmann und Alix Dudel, geboren in Rom und in Paris, aufgewachsen auf Hawai, studierte zunächst Ornithologie an der Sorbonne, lebt heute als Professor für Haptik und angewandte Quanten-Harmonik in New York. Larbigs Talkshows fürs australische Fernsehen sind Straßenfeger; seine ungezählten Romane wurden weltweit in alle 573 Sprachen übersetzt, und werden nach seinem Gewinn des Mathematik-Nobelpreises 1967 inzwischen an den Börsen von London bis Tokio zu Höchstpreisen gehandelt. Erleben Sie also an diesem Abend einen der raren, begehrten Auftritte dieses einzigartigen Weltstars. Am Klavier sitzend singt, spielt, liest und schwadroniert sich Larbig um Kopf und Kragen, und fühlt sich dabei nur einem verpflichtet: der absoluten Wahrheit! Er nimmt sein Publikum mit auf eine höchst vergnügliche Reise in seinen von skurrilen Gestalten bewohnten Kosmos. Und was Sie jemals über schwule Eichhörnchen, depressive Klaviere oder dichtende Bademeister wissen wollten, hier werden Sie darüber aufs gründlichste aufgeklärt, und am Ende werden Sie nur bestätigen können, was die internationale Presse schon seit Jahrzehnten immer wieder verblüfft konstatieren muss: "Phänomenal! ... Hingehen! ... Weltklasse! ... Ungelogen!" Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller. De

  • Projekt Re-Sounding Smetak
    27.2.2017

    Die Klassen 7a und 7b haben gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern des "Ensemble Modern" eine eigene Komposition gespielt. Hier kann man die Fotos des Konzertes anschauen.

  • "Re-sounding elements" - Konzert in der Bettinaschule am Freitag, den 17.2.2017 um 20.00 Uhr
    7.2.2017

    Wir können Ihnen ein großartiges Konzert in der Aula der Bettinaschule ankündigen. Die Klassen 7a und 7b werden gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern des "Ensemble Modern" eine eigene Komposition spielen. Im Rahmen des Projektes "Re-inventig Smetak", mit dem das "Ensemble Modern" auf die Musik und die Bedeutung des in Brasilien wirkenden Komponisten "Walter Smetak" aufmerksam machen möchte, erarbeiten die beiden Klassen der Bettinaschule ein eigenes Stück zu diesem Thema.
    In einer dem Konzert vorausgehenden Projektwoche unter Leitung von Musikern des "Ensemble Modern" beschäftigen sich die Schüler und Schülerinnen mit ähnlichen kompositorischen Fragen, die auch Walter Smetak angetrieben hat:
    Instrumente sind mehr als Gegenstände. Gemeinsam ein Instrument spielen. Alltagsgegenständen deren Persönlichkeit und ihren spezifischen Klang ablauschen. Bekanntes Instrumentarium und "neue" selbst entwickelte Instrumente in Beziehung setzen.
    Wir freuen uns auf einen interessanten und spannenden Konzertabend und wissen schon jetzt, dass uns die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b der Bettinaschule die Ohren für neue Klänge und neue Bezüge öffnen werden. Walter Smetak (1913 - 1984) kommt in die Bettinaschule.
    Der Eintritt ist frei.
    Ermöglicht wird das Konzert durch den Ehemaligen- und Förderverein der Bettinaschule, die großzügige Unterstützung des Hessische Kultusministeriums und der Internationalen Ensemble Modern Akademie.

  • Einladung zum 56. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    24.1.2017

    Montag, den 6. Februar 2017, 19.30 Uhr, "Changing Times", Posaunenquartett "Slide o four", Markus Desoi, Jörg Neuberger, Sebastian Früchel, Sebastian Muhl Es ist - fast - ein Neujahrskonzert. Einerseits, weil es das erste Konzert in dieser Saison ist, und andererseits, nimmt uns der frische Klang, den die vier Posaunisten aus ihren Instrumenten hervorzaubern, mit in eine neue Zeit. Man hört die Posaune selten solistisch und ich freue mich daher besonders, dass diese vier jungen professionellen Musiker zusammen uns ihre Posaunen im Posaunenquartett "slide o four" vorstellen. Sicherlich ist es auch eine Besonderheit, wenn in diesem Quartett ein Musiklehrer der Bettinaschule mitspielt. Dafür gilt Herrn Desoi großer Dank, denn es ist eine Herausforderung, sich den kritischen Ohren der "eigenen" Schüler zu stellen. Wie der Titel "changing times" schon verspricht, werden wir Musik aus vielen verschiedenen Jahrhunderten und Stilrichtungen hören. Es wird ein abwechslungsreicher und kraftvoller Abend. Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller. P.S.: Dieses Konzert ist das erste im dieser Saison und Sie können an der Abendkasse ein Abonnement für die Saison 2017 erhalten. Vier Konzerte im Jahr 2017. Ein Familienabonnement 2017 für 35 Euro und ein Einzelabonnement für 25 Euro.

  • Weihnachtskonzert 2016
    15.12.2016

    Der BettinaChor, Das.Orchester. und Der Jazzchor führten am gestrigen Abend das Weihnachtskonzert 2016 auf. Schwerpunkt des 16. Weihnachtskonzertes in der St. Katharinenkirche an der Hauptwache war die Welt der "Engel". Es war wie immer ein wunderschöner und gelungener Abend! Hier geht es zu den fotografischen Impressionen des Konzertes.

  • "Engel gibt es überall": Unser Weihnachtskonzert 2016
    25.11.2016

    Mittwoch, den 14.12.2016, 19.30 Uhr. St. Katharinenkirche an der Hauptwache - Eintritt frei Die Weihnachtskonzerte der Bettinaschule in der Katharinenkirche bemühen sich, eine inhaltliche Position zu beziehen, Weihnachten und den Weihnachtsgedanken nicht als selbstverständlich zu nehmen, sondern immer wieder neu zu hinterfragen. Jeder - ob Sängerin, Sänger, Instrumentalist, Instrumentalistin oder Zuhörer - kann seinen eigenen Zugang zu diesem christlichen Fest finden. Frieden, Liebe, Miteinander, Erkenntnis, Zukunftshoffnung sind inhaltliche Fragen und Gedanken. Diese sind übergreifend und lassen sich nicht reduzieren auf eine Glaubensgemeinschaft. Sie betreffen uns alle. In den letzten Jahren haben wir bewusst den Bezug zu anderen Religionen in den Blick genommen. Nicht nur, weil im Chor verschiedenste Religionen bis hin zu atheistischen Einstellungen vertreten sind, sondern, weil wir unsere positiven Erfahrungen im Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen an der Bettinaschule weitergeben wollen. So setzen wir dieses Jahr beim 16. Weihnachtskonzert in der St. Katharinenkirche an der Hauptwache den Schwerpunkt auf die Welt der "Engel". Engel - der Verkündigung in der jüdischen alttestamentarischen Religion, - in der Weihnachtsbotschaft des neuen Testamentes und - in dem vielfachen Auftreten der Engel im Koran. Wie immer können wir keine Ergebnisse und Antworten auf ungelöste Fragen der Zeit geben, aber wir können uns gemeinsam auf die Suche begeben. Gemeinsam ist hierbei nicht nur bildlich, sondern sehr konkret gemeint. Doch die Schülerinnen und Schüler der Ensembles der Bettinaschule wären nicht sie selbst, wenn sie nicht mit Freude und Spaß an diese Aufgabe herangehen würden. Neben den großen philosophischen und religiösen Fragen wollen wir sie vornehmlich unterhalten mit lebhaften und mit sinnlichen Liedern, mit weltlicher Suche und weihnachtlichen Klängen. Begleiten sie uns in unserem Weihnachtskonzert auf der Suche nach den Engeln. Denn Engel gibt es überall! Oder etwa nicht??? Der BettinaChor, Das.Orchester., Der Jazzchor der Bettinaschule Frankfurt freuen sich auf Ihren Besuch. Leitung: Olaf Deller, Markus Desoi, Kalle Heitmüller-Faltinat, Viola Liebrich, Maria Rettenmaier, Eri Uhlig

  • Einladung zum 55. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    1.11.2016

    Mittwoch, den 16. November 2016, 19.30 Uhr, "Eine Katastrophe!!" (Chanson Duo "Winterer&Fox", Theresa Winterer - Gesang, Benedikt Fox - Klavier). Dass Liebe schon immer kompliziert war, Berliner Zentralheizungen Beziehungen zerstören, Tauben vergiften hochromantisch, dagegen Einschlafen tödlich sein kann und warum Pianisten am Besten das Haus nicht mehr verlassen sollten - all dies präsentiert das junge Duo "Winterer&Fox" in einer charmant-verrückten Mélange. Unter dem Kürzel "Winterer&Fox" verbirgt sich einerseits Theresa Winterer, die in der Bettinaschule schon "Carmen" mitspielte und Finalistin des Bundeswettbewerbs Gesang 2013 war und andererseits Benedikt Fox, der bei allen Chorsängerinnen und Sängern hoch beliebte und geschätzte Klavierbegleiter. Viele Zuhörer der BettinaChor-Konzerte konnten sein fantastisches Klavierspiel in den Konzerte der letzten Jahre bewundern. Die beiden arbeiten nicht nur auf der Bühne erfolgreich zusammen, sondern sind auch privat ein Paar! Ob das funktioniert? Es wird ein außergewöhnlicher Abend mit Chansons von Kreisler, Kästner, Holländer, Larbig, Bielfeldt u.A. Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller.

  • Einladung zum 54. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    25.9.2016

    Montag, den 10. Oktober 2016, 19.30 Uhr, "Swing it, Bettina!" (A Cappella Jazz mit Bebop, Swing, Jazzballaden, Birds Talk - A Cappella Chor, Regina Klein - Leitung). Frankfurt ist als Kulturstadt nicht nur wegen seiner Museen, seiner Oper, seines Apfelweins berühmt, sondern auch, weil viele gute Chöre in der Stadt beheimatet sind und das musikalische Leben prägen. Im Bereich des Jazz-Gesangs ist "Birds Talk" einer der bekanntesten und besten Chöre der Stadt, gegründet von der Jazzsängerin Regina Klein im Jahre 2000. 16 Sängerinnen und Sänger präsentieren bekannte und weniger bekannte Songs in ungewöhnlichem Gewand. Zu Gast beim Podium Westend will das Frankfurter A-cappella-Jazz-Ensemble mit Bebop, Swing, Latin und raffinierten Eigenkompositionen, die ins Ohr gehen, das Publikum begeistern. Zur Jazzlounge in der Bettinaschule wird Bird's Talk seine besten Hits und neuesten Songs mitbringen. Leichte und schwirrende Melodie- und Improvisationslinien sowie eigenwillige Harmonien erinnern an den Flug und das Zwitschern von Vögeln. So wurde das Ensemble zu seinem Namen inspiriert - "Birds's Talk". Wir freuen uns auf dieses Konzert in der Bettinaschule nicht nur wegen der tollen Songs, sondern auch weil unsere Musikkollegin Frau Färber mitsingen wird. Wer Cristina Färber außerhalb ihrer normalen Lehrertätigkeit hören will, kann sich in diesem Konzert von der hohen Qualität des Chorgesangs überzeugen. Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller.

  • Terminkalender Musik 2016/17
    20.9.2016

    Ab sofort kann man sich den Terminkalender 2016/17 für das Fach Musik downloaden.

  • Bettinaschüler im hr-Sendesaal
    9.9.2016

    Nächsten Freitag spielen unsere Bettinaschüler um 11.30 Uhr beim "Super-Sibelius-Orchester" gemeinsam mit 15 weiteren Schulen aus Hessen und mit den Profis des hr-Sinfonieorchesters im Sendesaal des Hessischen Rundfunks. Hier kann man mehr erfahren.

  • Einladung zum 53. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    31.8.2016

    Donnerstag, den 15. September 2016, 19.30 Uhr, "Kontraste" (Ensemble Chayenne, Kammermusik mit Tanz) von Leos Janácek (Martina Köhler - Blockflöte, Marie Deller - Blockflöte und Violoncello, Kerstin Fahr - Blockflöte und Violine, Katarzyna Kizior - Tanz). Gegensätze ziehen sich an. So sagt man oft, wenn zwei Menschen sich finden, die unterschiedlich sind und sich "dennoch" lieben. So ist auch die Liebe zwischen Musik und Tanz nicht immer einfach und harmonisch. Das Ensemble Chayenne arbeitet mit vielen Gegensätzen und nennt sie "Kontraste". Kontraste erhöhen das Seh- und Hörvermögen der Zuschauer und Zuhörer. Kontraste bieten die Möglichkeit, Musik neu zu erfahren und neue unbekannte Klänge zu hören. Kontraste des Ensembles Chayenne verdeutlichen aber auch Bewegungen in der Musik und lassen uns letztlich Musik mit den Augen sehen und den Tanz mit den Ohren hören. Ein spannendes Projekt. Stücke der Renaissance werden abgelöst von Werken der Moderne, barocke sowie moderne Klänge mischen sich mit zeitgenössischem Tanz und Blue-Notes treffen auf die warmen Töne der Blockflöte. Träumen ist in diesem Programm ebenso möglich wie Staunen, Lachen und Melancholie. Lassen sie sich mitreißen vom Tanz und dem Klangreichtum der Instrumente. Es erklingt Musik von Bach bis Stockhausen. Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller.

  • Fotografische Impressionen vom Sommerkonzert
    10.7.2016

    Das alljährliche Sommerkonzert der Bettinaschule bescherte uns wieder einen wunderbaren musikalischen Schuljahresabschluss. Bilder sagen mehr als 1000 Worte - hier kann man sich daher die fotografischen Impressionen anschauen.

  • Die Bettinaschule spielte im Palmengarten
    5.7.2016

    Die Klassenorchester der Klassen 6d und 6e der Bettinaschule spielten im Palmengarten - wir berichteten hier. Hier kann man sich nun die Bilder anschauen.

  • Sommerkonzert I - "Stonne, Sond und Merne"
    1.7.2016

    Der Chor 6 und Das.Orchester. haben einen abwechslungsreichen Abend gestaltet. Während der Chor 6 die Zuhörer mit verschiedenen Ideen und Klängen zum Titelthema verzauberte, führte das Orchester durch die Epochen der Musikgeschichte. Neben schwungvollen Walzern von Brahms und Dvorak, glänzten auch die Solistinnen und Solisten der Q4 mit Vivaldis Werken für Streichorchester. Die Komponisten Strawinsky und Williams boten den Gästen dann noch einmal eine große Klangfülle, welche besonders durch die neue große Trommel - eine großzügige Spende des Förder- und Ehemaligenvereins - zum Tragen kam. Hier kann man sich die Bilder des Konzerts anschauen.

  • Richtung Paradies
    22.6.2016

    "Richtung Paradies" wird am Donnerstag, 7. und Freitag, 8. Juli 2016 in der Aula der Bettinaschule aufgeführt. Der Beginn ist am Donnerstag um 19:00 Uhr und am Freitag um 19:30 Uhr, der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 2 Euro. 110 Jugendliche gestalten ein Musiktheater und geleiten uns "Richtung Paradies". Woher nehmen Jugendliche den Mut, uns zu erzählen, wo und wie wir das Paradies erreichen können? Besonders zu einer Zeit, in der wir weit davon entfernt scheinen, das verlorene Paradies wiederzuerlangen. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer, die Erde scheint an sich selbst zu Grunde zu gehen, Gerechtigkeit und Frieden sind vielerorts Fremdwörter und Demokratie wird zu einer unbeliebten Gesellschaftsform. Dennoch oder gerade wegen dieser vielen Widersprüche, ist es das Recht der Jugendlichen oder sogar ihre Pflicht, eine Utopie zu entwickeln. Der Begriff "Paradies" steht hier nicht für eine Zukunft, sondern veranschaulicht eine Zeit, die wir verloren haben, also eine Zeit, die nur noch in der Erinnerung existiert. Eine Utopie genährt aus archaische Vorstellungen und ewigen Wünschen, die sich aus diesem Zustand mit Hilfe von Jugendlichen zur Wirklichkeit entwickeln könnte. Die Schülerinnen, Schüler und Lehrer des BettinaChores haben sich dieser Aufgabe unterzogen und ein Musiktheater entwickelt: Texte geschrieben, umgeschrieben und weiterentwickelt, neu zusammengestellt; Musik gesucht und geprobt, verworfen, gestrichen, neu hinzugefügt; Bühnenbilder skizziert, gebaut und gemalt; Choreographien belächelt, ausprobiert, verändert, akzeptiert, gestrichen; einen Turm erbaut, abgebrochen, wieder errichtet... Entstanden ist mit "Richtung Paradies", ein Musiktheater, ein Musical, eine Revue, ein Oratorium, ..., das Sie mit allen Ihren Sinnen mitnehmen will "Richtung Paradies". Schwungvolle, bekannte Musik, aber auch Nachdenkliches, scheinbar Verstaubtes. Ein Musikspiel mit viel Eva und Adam, Haydn, Engel, Schlagzeug und Teufel. Der BettinaChor wird Sie auf den Sommer in "Richtung Paradies" durch sein mitreißendes Spiel, seinen überzeugenden Gesang und seine Begeisterungsfähigkeit einstimmen. Wir wünschen eine gute Unterhaltung.

  • Promenadenkonzert - Die Bettinaschule spielt im Palmengarten
    22.6.2016

    Die Klassenorchester der Klassen 6d und 6e der Bettinaschule spielen im Palmengarten. Am Sonntag, den 26. Juni 2016 (14.45 bis 17.00) werden sechs Frankfurter Schulen mit Schwerpunkt Musik die Besucher des Palmengartens im Musikpavillon mit ihren Klängen und ihrem Können erfreuen. Zwischen 14.45 und 16.30 Uhr werden die einzelnen Schulen sich zunächst vorstellen und dann gegen 16.30 Uhr mit einem gemeinsam musizierten Stück das Konzert beenden. Die Klassenorchester der Klassen 6d und 6e der Bettinaschule spielen gegen 15.05 Uhr. Die Schulen mit Schwerpunkt Musik in Frankfurt haben sich schon vor neun Jahren zu einer intensiven Zusammenarbeit zusammengeschlossen. Sie unterstützen die musikalische Kultur in Frankfurt und bemühen sich, dass alle Schülerinnen und Schüler einen selbstverständlichen Umgang mit Musik finden. Neun Schulen in Frankfurt sind zertifizierte Schulen mit Schwerpunkt Musik: Bettinaschule, Carl-Schurz-Schule, Elisabethenschule, Goethe-Gymnasium, Leibnizschule, Lessing-Gymnasium, Musterschule, Schule am Ried und Wöhlerschule. Schwerpunkt Musik steht an diesen Schulen für: Hohe musikalische Qualität, jeder kann ein Instrument lernen, viele und unterschiedliche musikalische Angebote, durchgehender Musikunterricht in allen Jahrgängen, Chor- und Orchesterarbeit, Begabtenförderung und Breitenarbeit, die Schulen klingen, Musik ist wichtiger Bestandteil der Erziehung und viele Konzerte und Aufführungen. Am Sonntag, den 26. Juni, können Sie folgende Schülerinnen und Schüler hören: Goethe-Gymnasium 14.45 Uhr, Bettinaschule 15.05 Uhr, Wöhlerschule 15.25 Uhr, Leibnizschule 15.50 Uhr, Elisabethenschule 16.10 Uhr, Alle Schulen 16.30 Uhr. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch im Palmengarten mit schöner Musik.

  • Einladung zum Sommerkonzert
    6.6.2016

    Wir laden ein zum Sommerkonzert I: Das.Orchester. und Chor 6 der Bettinaschule! "Stonne, Sond und Merne": Ja der Titel eines Konzerts sagt nicht nur etwas über die Stücke aus, sondern auch über die Musiker, die die Musik zum Klingen bringen. Die verrutschten Buchstaben sollen aber nicht unsere schönen Töne verschleiern, sondern unseren Mut zu Neuem hervorheben. Der "richtige" Text zeigt, dass wir auch das ewig Schöne gut finden und in diesem Konzert genauso zu Gehör bringen wollen. Der Chor der 6. Klassen hat dazu Texte und Stücke ausgewählt, die sich mit den Himmelskörpern genauso beschäftigen wie mit den ihnen zugeschriebenen Kräften der Klarheit, der Liebe und der Hoffnung. Das Orchester spielt hingegen Melodien aus Barock und Romantik. Die feinen Streicherklänge und mitreißenden Walzer werden Sie dann bis in die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts führen. Genießen Sie also einen abwechslungsreichen Abend mit Vivaldi, Brahms, Dvorak, Strawinsky und Williams. Lassen Sie sich überraschen, wie viele Werke Sie wiedererkennen werden. Wir freuen uns, Sie am Donnerstag, den 16. Juni um 19.30 Uhr in der Aula der Bettinaschule zu diesem Konzert begrüßen zu können. Der Eintritt ist frei.

  • Jazz-in 2016
    12.5.2016

    Die BigBand und der JazzChor der Bettinaschule wollen Sie in Schwingung versetzen und in Stimmung bringen. Wir laden ein zum Jazz-in 2016 am Mittwoch, den 25. Mai um 19.30 Uhr in die Aula der Bettinaschule. Ob von Gershwin oder Pentatonix oder Bigbandklassikern wie Splanky - lassen Sie sich bezaubern und mitreißen von unseren A cappella - Sounds und Bigbandklängen. Der LK Englisch von Frau Buhlmann wird Sie mit frischen Getränken und Snacks versorgen. BettinaBigBand, JazzChor - Cristina Färber, Maria Rettenmaier

  • Information Musik 2015/16
    1.5.2016

    Ab sofort gibt es eine Information zum Schwerpunkt Musik zum Download, in der alles Wichtige zusammengefasst ist. Zudem kann man im Downloadbereich des Faches Musik nach weiteren Dokumenten stöbern.

  • Orchester und BigBandfahrt 2016
    1.3.2016

    Auch dieses Jahr waren Das.Orchester. und die BigBand gemeinsam auf Probenfahrt in Erbach. Diesmal wurde vor allem das jeweilige Programm für die kommenden Konzerte erarbeitet. In den nächsten Wochen wird an die Grundlage aus den Musikarbeitstagen angeknüpft und intensiv weiter geübt. Die Ergebnisse werden von der BigBand am Jazz-in (25.5.2016) und vom Orchester am Sommerkonzert I (16.6.2016) präsentiert. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Publikum! Hier kann man die Bilder der Fahrt anschauen.

  • Leistungskurs Musik auf Burg Breuberg
    15.2.2016

    Der Leistungskurs Musik war von Samstag, den 23.1., bis Dienstag, den 26.1., auf der Burg Breuberg zur Vorbereitung auf die schriftliche Abiturprüfung. Wir drücken die Daumen. Hier kann man die Bilder der Fahrt anschauen.

  • Einladung zum 52. Podium Westend in der Aula der Bettinaschule
    15.2.2016

    Mittwoch, den 16. März 2016, 19.30 Uhr, "Tagebuch eines Verschollenen" von Leos Janácek (Britta Jacobus - Mezzosopran, Pere Pou Llompart - Tenor, Jan Polívka - Klavier). Die erste Liebe bleibt immer in Erinnerung. Die Leidenschaft, die einfach so entsteht und alle Sinne raubt. Jan sieht Zefka und weiß, dass er ihr, der Fremden, nicht entfliehen kann. Diese Liebe kann er nicht kontrollieren. Aber es zerreißt Jan förmlich, sich zwischen der Liebe zu der fremden Zefka, die ihn in eine andere Welt mitnehmen will, und der Liebe zur Heimat und seiner Familie zu entscheiden. Viele Worte müsste ein Roman umfassen, um diese Spannung im Innern von Jan deutlich werden zu lassen. Janacek findet 1917 den Text und setzt ihn in Musik um, um seine eigenen Gefühle zu seiner Geliebten, Kamila Stösslová, die 40 Jahr jünger ist als er selbst, auszudrücken. Er erschafft damit eine kleine Oper, zwar ohne Bühne, aber mit der für ihn berühmten Intimität und Spannung in seiner Musik. In dieser Musik finden wir nicht nur die Intensität der Liebe und die Leidenschaft individueller Gefühle, sondern auch die Suche des Fremden im Eigenen und die Suche des Selbst nach dem Fremden. Als ich mit Jan Polívka vor drei Jahren dieses Podium Westend Konzert ausgemacht habe, war mir klar, dass ich mir damit selbst einen Jugendtraum erfüllen würde. Zu Beginn singt Britta Jacobus noch 6 Hölderlin-Lieder von Paul Hindemith. Auch diese werden selten aufgeführt und gehören aber zu den Geheimtipps der klassischen Literatur. Ich freue mich auf Ihren Besuch - Olaf Deller.

  • Weihnachtskonzert
    18.12.2015

    Ende Dezember war es endlich wieder so weit: Das bei den Schülerinnen und Schülern und den Besuchern beliebte alljährliche Weihnachtskonzert fand in der evangelischen Sankt Katharinenkirche Frankfurts an der Hauptwache statt. Mit zahlreichen tollen Darbietungen und großem Engagement der Schülerinnen und Schüler bot sich dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Hier kann man die Bilder des Konzertes auf unserer Galerie betrachten.

  • Weihnachten für alle...?
    2.12.2015

    Nicht alle feiern Weihnachten oder wollen Weihnachten feiern. Das ist gut so. Dennoch singen und spielen die Chöre und das Orchester der Bettinaschule seit vielen Jahren ein Konzert vor Weihnachten. Schon immer haben wir in diesen Konzerten Aspekte des christlichen Festes aufgegriffen und diese in einen größeren Zusammenhang gestellt. In diesem Jahr wollen wir das Spannungsfeld ausloten, das zwischen den vielen Blickwinkeln zu und über Weihnachten besteht. Weihnachten für alle! Im Chor, im Orchester, in der Schulgemeinde sind viele Religionen vertreten. Sie werden alle an der Bettinaschule gleichermaßen akzeptiert und man versucht, bestehende Unterschiede gegenseitig wahrzunehmen und zu verstehen. Die Idee zu diesem Konzert entstand schon im Frühsommer dieses Jahres. Durch die weiteren politischen Ereignisse hat es sicherlich an Aktualität gewonnen. Maria und Josef selbst mussten fliehen. So ist der Aspekt der Flucht und inwieweit Weihnachten uns auf die Notwendigkeit zur Hilfe hinweist, in den Gedanken zu diesem Konzert enthalten. Wir möchten mit Musikstücken und Texten auf die vielen Fragen im Zusammenspiel der Gedanken um Weihnachten keine schnellen Antworten geben, aber helfen nachzudenken und den Weihnachtsgedanken von Frieden und Verstehen in Erinnerung rufen: Weihnachten für alle? Der BettinaChor, Das.Orchester. und der Jazzchor der Bettinaschule Frankfurt freuen sich auf Ihren Besuch. Leitung: Olaf Deller, Markus Desoi, Helena Gärtner, Kalle Heitmüller-Faltinat, Viola Liebrich, Eri Uhlig.

  • Keintate eingetütet
    28.11.2015

    Rund 100 Schülerinnen und Schüler zeigten bei der Abschlusspräsentation des Education-Projekts "Keintate eingetütet" ihr musikalisches Können. Neben dem Schulorchester Das.Orchester beteiligten sich die Klassen 7a und 7b an dem Projekt. In der Verbindung der drei Elemente Bild, Musik und Text bot Friedrich Cerhas "1. Keintate" mit ihrem kritischen Blick auf die Gesellschaft einer Großstadt viele Anknüpfungspunkte zur kreativen Auseinandersetzung. Angeleitet von Musikern des Ensemble Modern, mit Unterstützung durch die schuleigenen MusiklehrerInnen, wurde eine Woche lang komponiert, arrangiert, getextet, choreographiert. Die Ergebnisse dieser intensiven Entwicklungsarbeit wurden in zwei Konzerten am 20.11. und 26.11.präsentiert. Hier kann man die Fotos des Konzertes in unserer Galerie betrachten und hier kann man den Artikel in der Frankfurter Rundschau lesen.

  • Keintate eingetütet
    16.11.2015

    Abschlusspräsentation des Education-Projekts mit Schülerinnen und Schülern der Bettinaschule Frankfurt und Ensemble Modern. In der Verbindung der drei Elemente Bild (Schwarzweiß-Fotografien von Franz Hubmann), Musik (einschließlich Heurigencharakter) und Text (Wiener Mundart des Dichters Ernst Kein) bildet Friedrich Cerhas "1. Keintate" mit ihrem kritischen Blick auf die Gesellschaft einer Großstadt den 100 Schülerinnen und Schülern der 7. Jahrgangsstufe und des Schulorchesters der Bettinaschule Frankfurt viele Anknüpfungspunkte zur kreativen Auseinandersetzung. Angeleitet von Musikern des Ensemble Modern, mit pädagogischer Unterstützung durch die schuleigenen Musiklehrer, wird eine Woche lang komponiert, arrangiert, getextet, choreographiert. Die Ergebnisse dieser intensiven Entwicklungsarbeit werden vor dem Eröffnungskonzert, quasi als kleiner Festivalauftakt, in der Aula der Bettinaschule am 26.11.2015 um 16.00 Uhr präsentiert. Ein Vorkonzert findet im LAB, Schmidtstr.12, am Freitag, den 20.11.2015 um 19.30 Uhr statt. Seit 1988 verwirklicht das Ensemble Modern, seit 2009 unter dem Dach der Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA), Education-Projekte gemeinsam mit der Bettinaschule und anderen Frankfurter Schulen. Gefördert vom Hessischen Kultusministerium.

  • Bonbons für den Chor
    13.10.2015

    Vom 13. bis 16.10. fährt der gesamte Chor 6 nach Bad Marienberg. Auf der Probenfahrt wird hart gearbeitet - schließlich gilt es, unser Konzert vorzubereiten. Wir proben von morgens bis abends. Das Zwei- und dreistimmiges Singen ist unser Anliegen und uns ist das schöne Singen wichtig. Dazu gehört zu jeder Probe ein Einsingen, das nicht nur die Stimme lockert, sondern auch jedem hilft noch schöner und besser zu singen. Mit dabei ist natürlich auch wie immer ein ausreichender Vorrat an Bonbons um die Stimme jeder Sängerin und jeden Sängers in den Pausen wieder fit zu machen.

  • Sommerkonzert
    16.7.2015

    Am 16. und 17.7. findet das Sommerkonzert "New York, New York" statt.

Zurück zum Seitenanfang