Schule mit Schwerpunkt Musik

Als Schule mit Schwerpunkt Musik ist es unser oberstes Ziel, möglichst viele Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern. Darum geben wir der Musik mehr Spiel-Räume und mehr Zeit. Wir stützen uns auf den Konsens von Eltern, Schulleitung und Kollegium, dass musikalische und kulturelle Erziehung ein unverzichtbares Element von Bildung und persönlicher Entwicklung sind. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, gemeinsam zu musizieren und am musikalischen und kulturellen Leben aktiv und interessiert teilzunehmen.
Hier geht es direkt zu allen verfügbaren Downloads aus dem Bereich Musik.


Ein Einblick in unsere Aktivitäten

  • Konzerte
    Schwerpunkt Musik

    Jedes Jahr zeigen alle Musikgruppen ihre Arbeitsergebnisse: Im November laden wir Sie zum Kammermusikabend "Klein...aber oho" ein. Konzerte vor Weihnachten mit unterschiedlichen Programmen und Sommerkonzerte. Der Chor 5 präsentiert sich mit Gastchören verschiedener musikalischer Grundschulen. Der Chor 6 plant seinen großen Auftritt gemeinsam mit dem Orchester im Frühling oder Frühsommer. Auch die Klassenorchester stellen sich in einem Konzert vor. Daneben ist unser "Jazz-in" ein vergnüglicher Höhepunkt im Frühjahr. Den musikalischen Abschluss des Schuljahres bildet das Sommerkonzert des Bettinachores.

  • Klassenorchester
    Schwerpunkt Musik

    Das Klassenorchester ist der Einstieg für Schülerinnen und Schüler, die am Schwerpunkt Musik teilnehmen wollen. In der Regel bilden zwei Musikklassen jedes Jahrgangs in 5 bis 7 je ein Klassenorchester. Das heißt, dass diese Schülerinnen und Schüler in ihrem Musikunterricht ein (Orchester-) Instrument spielen. Dies kann ein Blas- oder ein Streichinstrument sein (sinfonische Besetzung). Wir üben und musizieren in der wöchentlichen Doppelstunde. Ein Instrumentallehrer begleitet den Unterricht für individuelle Hilfen zusätzlich. Die Instrumente werden in den Klassen 5 und 6 gegen eine monatliche Gebühr (20 €, soziale Ermäßigung im Einzelfall möglich) ausgeliehen.
    Im Downloadbereich gibt es ein Informationsvideo zum Klassenorchester. Zusätzlich nehmen die Kinder privaten Instrumentalunterricht. Dieser kann je nach Wunsch an der Schule wahrgenommen werden.

  • Das.Orchester.
    Schwerpunkt Musik

    Das.Orchester. der Bettinaschule stellt die Weiterführung der Klassenorchester dar. Mitmachen kann aber jeder, der ein Orchesterinstrument spielt und in der Jahrgangsstufe 8-13 ist. Das.Orchester. variiert in der Teilnehmerzahl von 40-50 Schüler/innen, die einmal wöchentlich mit hohem Eifer Kompositionen aus der Zeit des Barock bis zur Moderne, wie beispielsweise aktueller Filmmusik, erarbeiten. Das Ensemble unternimmt zusätzlich eine Probenfahrt im Schuljahr, auf welcher sich alle Teilnehmer näher kennenlernen und gemeinsam den Prozess zu einem Konzert gehen können.
    Ein charakteristisches Merkmal des Orchesters der Bettinaschule ist seine Flexibilität, da die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler auf ihrem Instrument sehr unterschiedlich sein können, zudem erfahrene Instrumentalisten (nahe dem Abitur) und Neueinsteiger (ab Klasse 8) in der Orchesterprobe aufeinandertreffen. In getrennten Stimmproben versuchen wir auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der jeweiligen Instrumentengruppe einzugehen, um somit die individuellen Fähigkeiten der Instrumentalisten zu verbessern und den Gesamtklang des gesamten Ensembles stetig zu entwickeln.
    Bei der Stückauswahl versuchen wir einen Ausgleich zwischen anspruchsvollen und leichteren Werken zu finden. Hierbei wechselt auch die Ensemblestruktur. So werden neben größeren Orchesterstücken, die alle Instrumentalisten fordern, auch kleinere kammermusikalische Werke oder Solokonzerte erarbeitet, um insbesondere fortgeschrittenen Musikern gerecht zu werden. So ist für jeden Schüler etwas dabei und Vorschläge zu neuen Werken sind immer willkommen. Jedes Jahr gestaltet Das.Orchester. gemeinsam mit dem Bettinachor das traditionelle große Weihnachtskonzert in der Katharienkirche und stimmt so die Schulgemeinde auf die besinnliche Zeit ein. Des Weiteren gibt es im Verlauf des Schuljahres das erste Sommerkonzert, welches Das.Orchester. aktuell mit dem Chor 6 gestaltet.
    Darüber hinaus versuchen wir jedes Schuljahr eine besondere musikalische Zusammenarbeit für das Orchester zu organisieren. So hat Das.Orchester. in den letzten zwei Jahren das Palmengartenkonzert mit weiteren Frankfurter Schulen mit Schwerpunkt Musik gestaltet. 2014 konnte das Ensemble am Dvorak-Experiment (ARD) "Das Dvorák-Experiment - Ein ARD-Konzert macht Schule" mit dem HR-Sinfonieorchester teilnehmen. Im selben Jahr musizierten fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler bei dem 50/50 Konzert gemeinsam mit den Musikern des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. Zuletzt hat sich das Orchester mit modernen Formen des Musikschaffens befasst und mit Musikern des Ensemble Modern das Projekt "Keintate eingetütet" durchgeführt. Aus dieser Zusammenarbeit entstand eine musikalische Performance, die zweimal im Rahmen des internationalen Cresc.-Festivals im Frankfurt-LAB und der Aula der Bettinaschule aufgeführt wurde. Diese Projekte geben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, aktiv am Frankfurter Musikgeschehen teilzunehmen und über das schulische Wirken hinaus musikalische Erfahrungen zu sammeln.
    Da ein Orchester stets neue Mitglieder gebrauchen kann, ist jeder, der ein Orchesterinstrument spielt und in der Jahrgangsstufe 8-13 ist, herzlich zum Mitmachen eingeladen.

  • Chor Klasse 5
    Schwerpunkt Musik

    Im Chor 5 singen alle Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen. Mit Liedern und gemeinsamen Übungen stimmen sie sich montags in der 1. Stunde auf die neue Woche ein. Die Kinder lernen gemeinsam zu proben und Lieder verschiedener Kulturen, Jahreszeiten und Genres zu singen. Eine gute Körperhaltung, eine lockere und sinnvolle Verwendung der Stimme, die sie geeigneten Übungen weiter ausbilden und stärken können. Aber auch das Auswendiglernen von Liedtexten und das gegenseitige Kennenlernen sind wichtige Elemente der gemeinsamen Chorprobe. Erste Konzerterfahrungen sammelt der Chor vor Weihnachten und anlässlich der Begrüßung am Tag der offenen Tür. Im Frühjahr gestaltet der Chor 5 gemeinsam mit anderen Gruppen ein Konzert und übernimmt auch die Begrüßung der neuen 5. Klassen zu Beginn des neuen Schuljahres.

  • Chor Klasse 6
    Schwerpunkt Musik

    Der Chor der 6. Klassen probt ebenfalls eine Stunde pro Woche und wird freiwillig als Fortführung des Chores 5 von den Schülerinnen und Schülern besucht, welche besonders gerne singen. In diesem Ensemble ist es Ziel, das zwei- und dreistimmiges Singen zu üben und an einem schönen Chorklang zu arbeiten. Daher ist Stimmbildung nach wie vor ein wichtiger Aspekt in den wöchentlichen Proben. Darüber hinaus werden neue Lieder auf der viertägigen Probenfahrt im Herbst erarbeitet. Besonderer Fokus liegt hier auf den Stimmproben für die hohen und tieferen Stimmen um einen sauberen Chorklang zu erreichen. Im Sommerkonzert, welches gemeinsam mit dem Orchester gestaltet wird, geben die Schülerinnen und Schüler dann ihr Programm zum Besten.

  • BettinaChor
    Schwerpunkt Musik

    Der BettinaChor ist der "große" Chor an unserer Schule. Es singen Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis Q4. Wir proben zwei Stunden pro Woche und auch an zwei Wochenenden im Jahr. Es singen ca. 90 Schülerinnen und Schüler. Wir singen unplugged - Ausnahmen sind möglich - und nähern uns der Musik aller Epochen. Eigentlich gilt die Regel, dass 50% der gesungenen Stücke vom Chor ausgesucht werden und 50% der Chorleiter bestimmt, aber diese Regel wird selten eingefordert, da alle Chormitglieder und der Dirigent Neues aus allen Bereichen kennenlernen und singen wollen. Unsere Besonderheit besteht im Wunsch nicht nur akademisch Musik zu machen, sondern die Zuhörer zu begeistern. Wir bewegen uns zu unserem Gesang, wir tanzen, wir spielen mit Gesten, mit Blicken und Grimassen, wir setzen den ganzen Körper zum Singen ein. So ist es verständlich, dass wir jedes Jahr uns bemühen ein Musiktheater zu präsentieren. Kein Musical im herkömmlichen Sinne, sondern bewusst traditionelles oder experimentelles Musiktheater, damit die Stimmen sich entwickeln können, gut zu hören sind und nicht die Technik der Musikanlage darüber entscheidet, ob man schön singt. Die Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt. Damit dies uns vom Singen her auch möglich ist, arbeiten wir seit Jahren mit der Stimmbildnerin Eri Uhlig zusammen, die unser Einsingen leitet und kleine Gruppen und Einzelpersonen betreut. Dieser Weg hat sich als hervorragend herausgestellt und so klingt unser Chor von Jahr zu Jahr besser und schöner. Die zweite Besonderheit unseres Chores ist der Kontakt mit modernen musikalischen Mitteln. Wir haben keine Scheu neue Klänge auszuprobieren, Altes und Neues zu mixen, Musik zu verzerren oder zu verformen, wenn wir glauben, dass unsere musikalische und inhaltliche Aussage dies erfordert. Viele Texte die im Konzert vorgetragen werden, viele Musikstücke und meist auch die inhaltliche Konzeption ist mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam entwickelt und besprochen. Rege Diskussionen begleiten oft unsere Proben und helfen uns, damit wir am Schluss sagen können: Dies ist unser Konzert und unsere Musik.

  • BettinaBigBand
    Schwerpunkt Musik

    Jazzmusik hat Tradition an der Bettinaschule. In der BettinaBigBand, 2007 aus der Jazzcombo entstanden, spielen und singen 20 -25 Schüler/innen von Klasse 7 bis 13 (Q3/4) mit. Beim Jazz-in, einem Konzertabend, der jedes Jahr im Frühjahr gemeinsam mit dem JazzChor stattfindet, präsentiert die Band Songs, Arrangements und auch eigene Stücke. Die jungen Musiker/innen zeigen ihr Können auch bei anderen Veranstaltungen der Schule, im außerschulischen Rahmen oder bei Konzerten in Kooperation mit anderen Schulen bzw. Trägern (Auftritte beim Jugendjazztag in sankt peter und der Nacht der Museen, gemeinsame Konzerte mit der Jazzband des FDG und bei der "Schulgala des Jazz" im hessischen Rundfunk.) Als eine von 10 geförderten Schulen hat die Bigband an dem Projekt "Jazz und improvisierte Musik in die Schulen" der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt teilgenommen. Ein Improvisationsworkshop mit der Saxophonistin Corinna Danzer und dem Jazzgitarristen Martin Lejeune war der Beginn einer Zusammenarbeit, die ein ganzes Schuljahr geprägt und bereichert hat. Unterschiedliche Ansätze und Grundlagen der Improvisation wurden erprobt und weiterentwickelt und diese sind weiterhin zentraler Bestandteil unsrer Probenarbeit. Auch die regelmäßig stattfindenden Schülerjamsessions im Frankfurter Jazzkeller werden von unseren Musiker/innen besucht und mitgestaltet. Das Repertoire ist vielseitig und bezieht von Swing bis Funk und Latin Grooves unterschiedlichste Musikstile mit ein. Freude und Spaß am Erarbeiten des Konzertprogramms stehen im Mittelpunkt bei Probentagen und beim gemeinsamen Musikmachen. Die Mitglieder der Band bringen eigene Wünsche für das Programm ein und so fließen auch deren unterschiedliche Vorlieben und Musikinteressen mit ein. Da in der Bigband auch immer begeisterte und talentierte Sänger/innen mitwirken, sind die Konzertabende spannend und abwechslungsreich. Improvisation, d.h. der Ausdruck eigener musikalischer Ideen und Vorstellungen, ist uns besonders wichtig und dies wird auch in den Konzerten deutlich. Wir freuen uns über alle interessierten und musikbegeisterten Schüler/innen, die bei uns einsteigen wollen.

  • JazzChor
    Schwerpunkt Musik

    Der Jazzchor ist im Schuljahr 2008/09 auf Wunsch einiger Oberstufenschülerinnen entstanden. Inzwischen singen aber auch deutlich jüngere Schüler mit. In kleinerer Besetzung singen wir anspruchsvolle Chorliteratur aus Rock, Pop und Jazz. Deshalb ist sauberes Singen Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Chor. Wir proben zwei Stunden pro Woche und machen im Frühling eine 2-tägige Probenfahrt. Jedes Jahr im Mai präsentieren wir unsere Stücke auf dem Jazz-In und gestalten immer wieder schulische Veranstaltungen (Begrüßungen, Preis- und Abiturverleihungen) musikalisch mit.

  • Podium Westend
    Schwerpunkt Musik

    10 Jahre "Podium Westend", die Konzertreihe der Bettinaschule begann genau vor zehn Jahren mit einem Konzert und einem Schokoladenklavier.

  • Freundeskreis Musik
    Schwerpunkt Musik

    Der Freundeskreis Musik wurde im Jahr 2000 von Eltern und Musiklehrern der Bettinaschule gegründet. Er hat sich zur Aufgabe gestellt:
    1. Die musikalischen Aktivitäten an der Bettinaschule (Konzerte, Musikarbeitstage, Probenwochenenden, Podium Westend, Tag der offenen Tür) praktisch zu unterstützen und zu helfen, wo Hilfe nötig ist.
    2. Das musikalische Konzept der Bettinaschule gemeinsam mit den Musiklehrern zu besprechen und weiter zu entwickeln.
    3. Gegenüber der Öffentlichkeit, der Schulgemeinde und der Schulleitung die Interessen der Musik in der Bettinaschule zu vertreten.
    4. Die Zusammenarbeit mit dem Förder- und Ehemaligenverein zur Umsetzung wurde das Zwiebelschalen-Modell gefunden und bewusst kein Verein gegründet, damit die Arbeit des Freundeskreises von vielen Händen getragen wird und ein Mitgliedsbeitrag nicht erhoben wird. Äußere Schale ist das jährliche Treffen (Oktober/November) der Eltern aller Schülerinnen, die in Musikgruppen oder den Klassenorchestern engagiert sind, mit den Musiklehrerinnen und Lehrern. Zweite Schale besteht aus den Eltern, die aktiv bei Konzerten zum Getränkeverkauf, zum Fotografieren, zum Schreiben einer Kritik, zum Auf- und Abbauen mitarbeiten möchten. Innerer Kern sind die Eltern und zwei Musiklehrer (z. Z. Frau Färber und Herr Deller), die sich 3-4 Mal im Jahr treffen und wichtige Fragen zur Gestaltung der Musikarbeit besprechen, aber auch organisatorische Fragen klären. Nach 16 Jahren Freundeskreis kann man sagen, dass hier entscheidende Impulse für die musikalische Arbeit der Musikgruppen gegeben wurden. Die Treffen des Kerns sind immer wieder gezeichnet von neuen Ideen und Hilfen. Ohne den Freundeskreis wäre die Musik in der Bettinaschule nicht das, was sie jetzt ist, eine von der ganzen Schulgemeinde getragene qualifizierte pädagogische Arbeit.

Hier geht es zu allen letzten Neuigkeiten des Faches Musik »

Zurück zum Seitenanfang